Episode 194 – Junk Food

In unserer neuen Episode sprechen wir über Planänderungen im Training und überlegen uns, wieviel Pizza und Schokolade so ein*e Ausdauersportler*in eigentlich gut vertragen kann. Außerdem fragen wir uns, für welchen Sport wir uns entschieden hätten, wenn unsere Lieblingsdisziplin nie erfunden worden wäre. Eine neue Folge von Laufend im Ohr ist auch wieder dabei. Viel Spaß beim Hören.

Kapitelmarken

00:00:00 Begrüßung
00:35:47 Junk Food in der Wettkampfvorbereitung
00:47:57 Was würden wir tun wenn es kein Ausdauersport geben würde
00:59:38 Laufend im Ohr
01:09:12 Verabschiedung

Folgt uns auf Instagram oder kommt in unsere Facebook-Gruppe.

Instagram: https://www.instagram.com/wechselzone_podcast/

Facebook: https://www.facebook.com/Wechselzonejungs

Email: wechselzonepodcast@gmail.com

Patrion: https://www.patreon.com/Wechselzone4?fan_landing=true

Blogseite: http://wechselzonepodcast.de/

Strava: https://www.strava.com/clubs/wechselzonejungs

KM Spiel: https://www.kmspiel.de/2018/

Eine Antwort auf „Episode 194 – Junk Food“

  1. Hi Wechselzone Team,
    super Podcast – weiter so!

    @Ludwig: zum Öffnen des Batteriefachs des Brustgurtes hilft ein Feinmechaniker Schraubendreher. Gibt’s zB bei conrad im Set für 2-3 Euro.

    @Tabea: ich war etwas verwundert, dass Du als Trainerin und ambitionierte Läuferin HF optisch über das Handgelenk misst. Nutzt Du die Daten auch zur Trainingssteuerung? Aus meiner ca. 10 jährigen Erfahrung mit Pulsmessungen und verschiedenen Gurten sind die optischen Messungen der Garmin Uhren (zumindest der von mir getesteten 235 und 245 Modelle) nur sehr begrenzt im Training brauchbar. Ich stimme hier Ludwig bei: für Activity Tracking ok, im Training sehr ungenau und schwankend. Mag natürlich immer etwas von der individuellen Anatomie abhängen. Was ich aber als Alternative zu einem Brustgurt sehr empfehlen kann und mittlerweile überwiegend gerne nutze, ist eine optische Messung mit einem Polar OH1 Plus am Oberarm. Funktioniert auch einwandfrei mit den Garmin Uhren.
    Wollt Ihr den Punkt noch einmal in einer Eurer nächsten Folgen diskutieren? Mich würden Deine Erfahrungen mit optischer Messung am Handgelenk sehr interessieren.

    Danke und viele Grüße, Hans Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.