Episoden

Episode156 – Kopfsachen

Wir sprechen über ein paar Neuigkeiten aus der Welt des Ausdauersports und unser aller unserer Lieblingsplattform und geben spannende Haushaltstipps für Flaschenträger*innen.

Außerdem fragen wir uns, wer sich vermutlich am meisten über die Wiedereröffnung der Schwimmbäder freut, präsentieren mal wieder eine “STRAVA-Einheit der Woche” und wir nehmen leise Abschied von der Challenge Heilbronn. 

Adrian, Tabea und Ludwig sprechen über Meditation und Achtsamkeit und untersuchen, was das Ganze für unser Training bedeuten kann, welche Ansätze es gibt und für wen Meditation am besten geeignet sein könnte. 

Und Adrian und Lukas diskutieren über die Neuigkeiten vom IronMan Hawaii, die uns quasi direkt ins Aufnahmestudio geflattert kamen…

In diesem Sinne: Namasté.

Shownotes:

Episode Challenge Heilbronn

Headspace

https://www.headspace.com/de/headspace-meditation-app

Wem das noch immer nicht reicht:

Folgt uns auf Instagram oder kommt in unsere Facebook-Gruppe.

Instagram: https://www.instagram.com/wechselzone_podcast/

Facebook: https://www.facebook.com/Wechselzonejungs

Email:
wechselzonepodcast@gmail.com

Blogseite:
http://wechselzonepodcast.de/

Strava: https://www.strava.com/clubs/wechselzonejungs

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Hallo zusammen,

    ihr habt euch jetzt zweimal in eurem Podcast etwas, ja wie soll man es nennen…. verwundert oder despektierlich über Leute geäußert die mit Mundschutz in den Wäldern unterwegs sind oder euch den Rücken zudrehen. Über das Ausmaß indem Läufer und Radfahrer potentiell virenbelastete Aerosole und Tröpchen ausstoßen wurde relativ viel geschrieben, geredet und teilweise auch wieder zurückgenommen. Ich selber laufe mit Buff um den Hals und ziehe ihn vor Mund und Nase wenn ich Leuten auf meiner Laufstrecke begegne. Ich verurteile niemanden der das nicht macht (tatsächlich scheine ich hier in Erlangen der einzige zu sein der das für eine gute Idee hält).
    In jedem Fall sind aber zur Zeit nicht diejenigen ein Problem, die sich eventuell ZU Vorsichtig verhalten, sondern diejenigen, die das Gefühl haben, es sei jetzt ja alles vorbei und man müsse sich um nichts mehr kümmern, keinen Abstand halten (man kann auf Wegen im Wald ja vielleicht wenigstens den Rand des Weges suchen und muss nicht stur in der Mitte des Wegs laufen) und zunehmend in Gruppen im Wald unterwegs sind.

    Höre euren Podcast sehr sehr gerne!
    Viele Grüße
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.